So bekommst Du Yoga-Mama-Superkräfte + Gewinnspiel

Mach mal Pause, Mama!

In Balance bleiben: Yoga-Mama Kathrin Mechkat über Mama-Superkräfte MOMazing Yoga Mama Mami Blog Yogamama

Das Gewinnspiel entstand in MOMtastischer Zusammenarbeit mit Maite Woköck // Werbung

Ganz egal ob Du drei Sekunden, drei Minuten, drei Stunden oder drei Tage Zeit hast: In diesem Artikel erfährst Du, wie Du Dich im Alltag zentrieren und Deine Mitte finden kannst! Du brauchst dafür noch nicht mal eine Yogamatte oder Asanas wie den Krieger 3 vor Mickey Mouse, Goofy und Co … Als Mama in Balance zu bleiben, ist für mich vor allem eine Frage der Achtsamkeit und Präsenz. Hier erfährst Du, wie Du bei allen Herausforderungen das Gleichgewicht hältst.


Das ist meiner erster Blog-Post 2017 und hinter mir liegen drei Wochen PAUSE. Nicht in Disneyland, aber in der Sonne am Roten Meer umgeben von meinen Lieblingsmenschen. Es tat so gut! Dort entstand auch der obige Schnappschuss, der mich wiederum zu diesem Text inspirierte.

Während unserer Familien-Auszeit wurde mir einmal mehr bewusst, wie wichtig es ist, sich ab und an zurückzuziehen, Abstand zu gewinnen, durchzuatmen, einfach nur zu SEIN. Als Gegenpol zu all den Aufgaben, die das Leben als Mama mit sich bringt.

Als Mutter ist das ein riesiger Luxus, weil es doch eigentlich immer etwas zu tun gibt und immer jemand etwas von einem möchte. Deshalb ist meine erste Amtshandlung in diesem Jahr, Dir zu zu zeigen, wie Du Dir im Alltag eine Yoga-Mama-Pause gönnen kannst. Ganz egal, ob Du drei Sekunden, drei Minuten oder drei Tage hast!

 

Beim Brainstormen für den Artikel musste ich sofort an mein Blog-Motto denken: Every MOM needs an OM! Die Idee dazu ist mir während der Entstehungsphase von MOMazing gekommen und Du hast vielleicht auch schon mal darüber geschmunzelt. Ich freue mich, dass ich es mit diesem Artikel mit Leben füllen kann. Es hört sich so leicht und lustig an, dabei ist die Botschaft tiefsinnig.

 

Los geht's also mit den Übungen!

MOMazing-Motto: Every MOM needs an OM MOMazing Yoga Mama Mami Blog Yogamama

Aham Prema – Magic Mama-Mantra

Zeitaufwand: Drei Sekunden

Effekt: Stellt die Verbindung zu Deinem Kern her
Yoga-Mama-Level: 1

Dieses Mantra sage ich mir, wenn ich in stressigen Situationen innerlich einen Schritt zurücktreten möchte. Aham Prema bedeutet auf Sanskrit „Ich bin Liebe“ und ist deshalb auch als Selbstliebe-Mantra bekannt. Es verbindet mich mit mir selbst und erinnert mich an das, was wirklich zählt. Ich kombiniere es mit meiner Atmung, denke also bei der Einatmung „Aham“ und bei der Ausatmung „Prema“. Wenn Du es nicht so mit Sanskrit hast, kannst Du auch bei der Einatmung „Ich bin“ und bei der Austmung „Liebe“ denken. Du weißt ja: Die Energie geht dahin, wohin Deine Gedanken gehen. Aham Prema hilft mir besonders, wenn ich mit der Gefühls-Achterbahn meiner Minis konfrontiert werde … Probier es mal aus, am Wickeltisch, auf dem Spielplatz, in einer durchwachten Nacht. Eine Gelegenheit kommt bestimmt! Hier habe ich noch eine sehr schöne Version des Mantras von Donna De Lory für Dich:

Piko Piko – Prana-Booster aus Hawaii

Zeitaufwand: Drei Minuten

Effekt: Klärt und spendet Energie
Yoga-Mama-Level: 0,5

Mit der Piko Piko-Atmung aus Hawaii kannst Du schon während Deiner Schwangerschaft beginnen. Ich habe sie aus dem zauberhaften Buch Sprich mit deinem ungeborenen Kind von Leila Christiane Jäger und Anette Koestner und bin selbst baff, wie viel Freude es mir gemacht hat, dieses Buch auch ohne Babybauch zu lesen. Es hat mich zum einen an meine eigenen Schwangerschaften und meine Verbundenheit mit meinen heranwachsenden Kindern erinnert. Zum anderen für meinen Unterricht von Schwangeren inspiriert. Eine klare Lese-Empfehlung also. Du findest das Buch und ein paar Zeilen dazu auch in der Rubrik MOM Love. Hier kommt also als Auszug aus dem Buch die herrlich entspannende Piko Piko Atmung, mit der die Polyneser ihr Energie-Level heben. Es gibt zwei Varianten. Die erste hilft Dir beim Reinigen und Klären nach emotionalen Turbulenzen. Die zweite ist dafür da, um in Deinem Körper Energie zu speichern. Du kannst die Übungen losgelöst voneinander oder hintereinander üben – so wie Du es gerade brauchst!

Sitze auf einem Stuhl oder mit gekreuzten Beinen auf dem Boden und erinnere Dich an Deinen Körper, indem Du ihn spürst und Dir des gegenwärtigen Augenblicks bewusst wirst.

a) Piko-Piko zum Reinigen und Klären
•    Langsam durch Deine Nase einatmen.
•    Auf den höchsten Punkt Deines Kopfes konzentrieren.
•    Dir vorstellen, wie du Energie in Deinen Kopf ziehst.
•    Aufmerksamkeit von deinem Scheitelzentrum zu Deinem Bauchzentrum etwas unterhalb des Nabels verändern.
•    Beim Ausatmen Dir vorstellen, dass die Atemluft aus Deinem Bauchzentrum herausfließt.
•    Mehrere Atemzüge hintereinander über dein Scheitelzentrum einatmen und über Deinen Bauch oder das Nabelzentrum ausatmen.
•    Warten, bis sich ein warmes, prickelndes Gefühl im Bauch einstellt.

b) Piko-Piko zum Speichern von Energie
•    Über dein Scheitelzentrum einatmen.
•    Mit den Gedanken und mit deinem Gefühl in Dein Nabelzentrum wandern.
•    Während Du ausatmest, Dir innerlich sagen: „Ich speichere jetzt zusätzliche Energie.“

Acht bis zehn Atemübungen reichen meist aus, dann hast Du reichlich Energie zur Verfügung. Bleib beim Atmen nur stets ganz aufmerksam mit Deinem Körpergefühl verbunden. Wenn Du gedanklich abgleitest, ist es besser, wenn Du noch einmal von vorn anfängst.

 

Solltest Du in Deiner Drei-Minuten-Pause Lust auf eine Asana haben, empfehle ich Dir MOMasana – so heißt Viparita Karani an der Wand im Hause MOMazing.

Auch als Yoga-Mama braucht man mal eine Pause … MOMazing Yoga Mama Mami Blog Yogamama

Yummie Mindfood – Online-Meditationskurs für Mamas

Zeitaufwand: ca. drei Stunden

Effekt: Kann Dein Leben im positivsten Sinne verändern
Yoga-Mama-Level: 1


Drei Stunden brauchst Du komprimiert ungefähr, um aufzunehmen, was Meditations-Coach Maite Woköck Dir in ihrem zehntägigen Online-Meditationskurs für Mamas beibringt. Ich habe Maites Kurs im Herbst mitgemacht und seeehr viel mitgenommen. Neben der eigentlichen Meditation gibt die Zweifach-Mama in ihrem super-strukturierten Kurs jede Menge Lese-Tipps, Denkanstöße, Ideen für Rituale und grandiose Rezepte für Fuß-Lavendelsalbe, Göttinnen-Peeling, Goldene Milch, und, und, und. Ich habe die Anregungen von Maite als wahren Selbstliebe-Booster empfunden und konnte vieles in meinen Alltag integrieren! Am 28. Januar startet ein neuer Kurs und DU kannst gratis dabei sein! Wie? Das liest Du weiter unten!

Meditation: Yoga-Mama-Pause MOMazing Yoga Mama Mami Blog Yogamama

Das schönste Geschenk an Dich und Deinen Co-Yogi: ein Mama-Baby-Yoga-Retreat

Zeitaufwand: Drei Tage

Effekt: Aufgeladener Mama-Akku und der Grundstein für eine gemeinsame Yoga-Praxis für Dein Buddha Baby und Dich
Yoga-Mama-Level: 0,5

Wenn Du ein Baby oder Kleinkind hast: Komm im Mai mit Diana Schlesier und mir zum Mama-Baby-Kleinkind-Insel-Retreat ins Hoftel nach Föhr! Wir freuen uns auf Dich und Deinen kleinen Co-Yogi, bzw. Deine Co-Yogis! Ich war im November mit meiner kleinen Familie zum ersten Mal selbst als Schülerin auf einem Retreat von Diana und kann Dir sagen, dass die Auszeit ein wahres Geschenk an mich selbst war. Hier geht’s zu meinem Reise-Report! Falls Du drei plus zwei Tage Zeit haben solltest, könnte das Happy Mami & Baby-Retreat mit Ayse Gündogdu-Aiser und mir in St. Peter-Ording auch etwas für Dich sein!

Yoga-Mama Gewinnspiel

Damit Du lernst, Deine Energien noch besser zu bündeln, kannst Du hier die Teilnahme am Online-Meditationskurs für Mamas von Maite Woköck gewinnen! Melde Dich einfach für den MOMazing Newsletter an und bekomme jeden ersten Montag im Monat ein Mama-Flow-Update voller MOMspiration. Das Gewinnspiel endet Sonntag, den 15. Januar 2017 um 0 Uhr. Viel Glück!

Online-Meditationskurs für Mamas MOMazing Yoga Mama Mami Blog Yogamama

Buch-Tipp:

Sehr weise Kurzgeschichten aus aller Welt findest Du in Auszeit: Inspirierende Geschichten für Vielbeschäftigte. Genau das richtige für die kleine Mama-Lese-Pause!



Das könnte Dich auch interessieren:


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Miriam (Donnerstag, 12 Januar 2017 09:34)

    Hey, so viele wunderbare Tipps und Rituale - danke! Für mich als Neumama ganz wichtig, mir in all dem Trubel zwischen Familie&Arbeit immer wieder mal Zeit für mich zu nehmen, um Kraft und Ruhe in der Liebe zu mir selbst zu finden. <3 der Online-Kurs klingt toll, würd mich freuen dabei zu sein!

  • #2

    Kathrin (Donnerstag, 12 Januar 2017 12:25)

    Sehr gerne, liebe Miriam! Ich drücke Dir die Daumen!

  • #3

    Liz (Donnerstag, 12 Januar 2017 13:20)

    Danke, Danke, Danke! Genau das habe ich heute gebraucht. Angemeldet für den Newsletter habe ich mich auch. Bitte mehr davon:)

  • #4

    Rita (Sonntag, 15 Januar 2017 23:26)

    Ich bin knapp dran, habe mich aber gerade für deinen Newsletter angemeldet! Ich wäre so unglaublich happy mit dem Kurs, da ich mich vor lauter Mama SEIN ein wenig aus den Augen verliere.

  • #5

    Kathrin (Montag, 16 Januar 2017 09:42)

    Liebe Rita, besser knapp als gar nicht;-) Vielen Dank fürs Mitmachen!

  • #6

    Kathrin (Montag, 16 Januar 2017 09:43)

    Liebe Liz, ich freue mich sehr über Deine Worte. Viel Freude mit Deiner MOMspiration im Postfach!