Gobinde Mukande // Mama-Mantra gegen Bad Vibes

Ein SOS-Mantra für schlechte Yoga-Mama-Tage

Gobinde Mukande MOMazing Mama Mami Yoga Blog Schwangerschaft Pränatal Prenatal Schwangerschaftsyoga

Mantren sind mir ein treuer Begleiter durch meinen Mama-Alltag geworden. Sie sind so herrlich unkompliziert und wirkungsvoll. Wie kleine Zaubersprüche. Ich habe sie beim Spazieren, Kochen und unter der Dusche auf den Lippen. Ich nutze sie eher intuitiv und bin deshalb meiner Kundalini-Yogalehrerin-Kollegin Nicole Haribir Kaur unendlich dankbar, dass sie mich immer mit wertvollem Background-Wissen versorgt. Hier schreibt sie über Gobinde Mukande und warum die Sound-Silben Dir als Blockadenreiniger eine super Hilfe sein können, wenn Du Dich gerade geärgert hast oder nicht so einen guten Tag hattest … Mir hat das Mantra heute jedenfalls geholfen, wieder in den Fluss zu kommen!


Wenn Du das Gefühl kennst, dass karmische Blockaden aus der Vergangenheit Dich belasten, Du Dich unbehütet und unklar fühlst, kann dieses Guru Gaitri Mantra Dir helfen, Deine Aura zu reinigen und Dein Schutzschild zu stärken. Dieses Mantra ist ein Schutzmantra, bestehend aus acht Teilen und „arbeitet“ an Problemen der Vergangenheit und an karmischen Blockaden. Es öffnet uns für Mitgefühl und Geduld. Es kann Entwicklungen voranbringen. Es balanciert beide Gehirnhälften aus und klärt das Unterbewusstsein. Du kannst darauf meditieren und es chanten:


„Gobinde, Mukande, Udare, Apare, Hariang, Kariang, Nirname, Akame.“

Mit diesem Mantra werden die wesentlichen göttlichen Eigenschaften angesprochen

Angesprochen werden die wesentlichen göttlichen Eigenschaften, übersetzt steht es für: Erhaltend, befreiend, erleuchtend, grenzenlos, zerstörend, erschaffend, namenlos, wunschlos.


Setze Dich in die easy Pose (Schneidersitz) und richte Deine Wirbelsäule gut auf, Dein Kopf ist in Verlängerung der Wirbelsäule, Brustkorb leicht angehoben und das Kinn leicht zur Brust gehalten.


Während Du das Mantra rezitierst, klatscht Du diagonal vor dem Herzzentrum Deine Hände. Dabei geht die eine Hand von unten nach oben und die Andere von oben nach unten. (Als wolltest Du etwas reinigend wegwischen.) Mit dieser Bewegung entspannt sich deine Wirbelsäule, Du kannst Dich wieder leicht und ausgeglichen fühlen. Das Mantra kannst Du bis zu 31 Minuten chanten. Entspanne danach zum Abschluss immer und sei einen Moment für Dich, bevor es wieder zurück in den Alltag geht.

Es gibt viele verschiedene Meditationen zum Gobinde Mukande-Mantra

Es gibt viele verschiedene Meditationen zu diesem Mantra und bestimmt ebenso viele Interpretationen von diversen Musikern. Hier kommt eine besonders lebensfrohe und vitale Meditation in Motion für Dich. Viel Freude!

Mehr zu Autorin Nicole Haribir Kaur erfährst Du hier!


Dir gefällt, was Du gelesen hast? Dann teil es!


Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0