· 

Patricia Thielemann: „Gebärt eure Kinder nicht im Kampf, sondern in Liebe“

Patricia Thielemann von Spirit Yoga im Interview

Patricia Thielemann  im Interview  MOMazing Yoga Mama Mami Blog

Patricia Thielemann (49) ist als Gründerin von Spirit Yoga in Berlin eine der bekanntesten und erfolgreichsten Yogalehrerinnen des Landes. Ein Thema, das ihr besonders am Herzen liegt, ist Prä- und Postnatal Yoga. Etwa 400 Lehrerinnen hat sie bis heute auf diesem Gebiet ausgebildet. Was ihr eigenes Muttersein damit zu tun hat, ob sie als Oberhaupt einer Patchwork-Familie mit vier Kindern (zwei neunjährige und zwei elfjährige) immer so aufgeräumt ist, wie sie wirkt, und warum es gut ist, sich Angst vor der Geburt einzugestehen, erklärt sie im MOMazing-Interview!


Liebe Patricia, ich war 2014 selbst bei deiner Prä- und Postnatal Yoga-Ausbildung dabei und bin bis heute nachhaltig davon begeistert. Was ist für dich als Ausbilderin das besondere daran?

 

Patricia Thielemann: Ich liebe es, Prä- und Postnal-Yoga zu unterrichten, weil es mir erlaubt, Frauen durch eine ihrer spannendsten Lebensphasen hindurch begleiten zu dürfen. Genauso gern teile ich mein Wissen mit anderern Yogalehrerinnen und Lehrern. Dank der Spirit Yoga-Aus- und Weiterbildungen gibt es eine Reihe wirklich wunderbarer Lehrerinnen, die das Programm in die Welt hinaus tragen.

 

Fortbildung gibt es gefühlt wie Sand am Strand von Goa. Was unterscheidet das Spirit Yoga-Prä- und Postnatal Teacher Training von anderen?

 

Es ist sehr professionell, wurde über viele Jahre erprobt und ständig weiter entwickelt. Ich denke, nicht umsonst haben die Aus- und Weiterbildungen einen so guten Ruf. Wer Prä- und Postnatal Yoga unterrichten möchte, erhält ein solides Fundament und ist danach auch wirklich in der Lage das angeeignete Wissen weiterzugeben. Ich glaube, es ist die ausgewogene Mischung, die das Programm so erfolgreich macht. Physiologisch fundierte, gute Übungen, eine klare Ansprache und eine beseelte Atmosphäre. Das ist es, was den Spirit Yoga-Unterricht auszeichnet.

Wie kamst du überhaupt auf die Idee für dieses Teacher Training?

 

Genauso wie mit dem regulären Teacher Training ist die Entscheidung aus der Not heraus entstanden.

 

Aus der Not?

 

Spirit Yoga wuchs rasant. Ich wurde in andere Städte eingeladen, um Seminare und  Voträge zu halten, aber in Berlin fehlte es mir an Lehrern, die meinem Anspruch genügten. Außerdem konnte und wollte ich nach meinem ersten Kind, nicht mehr Tag und Nacht in meinem Yogastudio verbringen. Ich hatte das Bedürfnis, diese wesentliche Zeit mit meinem kleinen Sohn bewusst zu erleben. Um mir das zu ermöglichen, fing ich an, andere Lehrer aus und weiterzubilden.

Patricia Thielemann  im Interview  MOMazing Yoga Mama Mami Blog

„Eine gute Hebamme ist ein riesen Geschenk.“

Wie hat Yoga dir selbst während deiner ersten Schwangerschaft geholfen?

 

Während der ersten Schwangerschaft hat Yoga mir geholfen, besser mit den großen, vor allem körperlichen Veränderungen klar zu kommen. Außerdem spürte ich am eigenen Leibe, wie gut mir das Pränatal-Yoga Programm auch persönlich tut. Trotz meines damaligen Kampfgewichts fühlte ich mich wohl in meiner Haut.


Abseits der Matte hattest du eine Hebamme, die dich unterstützte …


Eine gute Beleghebamme zu haben, hat mir i
n der ersten Schwangerschaft enorm geholfen. Sie stand mir über mehr als zehn Stunden zur Seite und gab mir das Vertrauen, mich der Geburt bejahend stellen zu können. Einer meiner Leitsprüche lautet: Gebärt Eure Kinder nicht im Kampf, sondern in Liebe. Ich sage das, weil mir meine damalige Hebamme den Weg dafür aufgezeigt hat. So was lernt man nicht aus Büchern, sondern aus der persönlichen Erfahrung. Ein gute Hebamme ist ein riesen Geschenk.

 

Das stimmt! Zurück auf die Matte: Wie hat Yoga dir während deiner zweiten Schwangerschaft geholfen?

 

In der zweiten Schwangerschaft war es mir wichtig, meinem zweiten Sohn die gleiche Aufmerksamkeit zu geben, wie dem Erstgeborenen. Mein erster Sohn war damals erst zwei Jahre alt und zog ständig an meinem Rockzifpfel. Direkt nach der ersten Geburt hatte ich mich bei Spirit etwas rar gemacht, aber zwei Jahre später war ich voll und ganz zurück. Die zweite Schwangerschaft lief gefühlt einfach nebenbei. Ich musste zum Beispiel immer im Mutterpass nachschauen, in welcher Schwangerschaftswoche ich mich befand. Das wäre mir beim ersten Kind nicht passiert. Die  Spirit Pränatal-Yogastunden, die ich in meiner zweiten Schwangerschaft  ein bis zwei Mal die Woche  besucht habe, gehörten nur meinem zweiten Sohn und mir. Das war wirklich unsere gemeinsame Zeit.

Patricia Thielemann  im Interview  MOMazing Yoga Mama Mami Blog

„Jedes Kind will auf seine ganz eigene Art und Weise geboren werden.“

Was ist dein persönliches Learning aus deinen zwei Geburten?

 

Es gibt keine tolle, ausgetüfftelte Technik, die einem die Geburt erleichtert. Ein Kind wird nicht aus dem Intellekt oder aus Willensstärke heraus geboren, sondern instinktiv. Am besten, man verabschiedet sich von allen Idealvorstellungen und lässt sich schlicht und einfach auf den Moment ein. Jede Geburt ist anders. Jedes Kind will auf seine ganz eigene Art und Weise geboren werden. Wenn man lernt, das zu akzeptieren und sich dem gewaltigen Moment einfach stellt, dann lernt man nicht nur etwas für die Geburt, sondern für das ganze Leben.

 

Was sagst du Schülerinnen, die Angst vor der Geburt haben?

 

Angst zu haben ist nichts Ungewöhnliches. Es ist sogar hilfreich und gut, sich die Angst einzugestehen. Hilfreich kann sein, dass wir, in dem Moment, wenn wir Angst haben, uns nicht komplett von der Angst übermannen lassen sollten. Es gibt ja schließlich immer noch diese Instanz in uns, die wahrnehmen kann, dass wir Angst haben. Yoga und Meditation helfen diese Instanz oder diesen wahrnehmenden Anteil in uns zu stärken. Die Angst ist dann nicht weg, aber wir können uns selbst und die herausfordernde Situation besser aushalten. Und wenn wir spüren, dass wir uns ganz gut aushalten können, dann lindert das erstaunlicherweise auch die Angst. Ich glaube, das Schlimmste an der Angst, ist die Angst vor der Angst und gegen die kann man angehen.

 

Ein riesengroßes Thema! Hast du vielleicht noch ein kleines Geburts-Mantra, das werdende Mamas mit in die Wehenphase nehmen können?

 

Atme! Jeder bewußte Atemzug bringt dich während der Geburt deinem Kind ein Stück näher.

Patricia Thielemann  im Interview  MOMazing Yoga Mama Mami Blog

„Wenn ich nicht regelmäßig Yoga praktizieren würde, würde bei mir sicher viel häufiger eine Sicherung durchbrennen.“

Was war als frischgebackene Mutter die größte Herausforderung für dich?

 

Ich konnte nicht mehr alles so perfekt machen wie vorher. Vorher sah meine Designerküche aus wie aus einem Katalog, alle Papiere waren  geordnet, ich war bestens informiert, was in der Welt vor sich geht und ich hatte das Gefühlt alles immer fest im Griff zu haben. Nach der Geburt hat mein erster Sohn meine ganze Aufmerksamkeit gefordert und selbst zwei Minuten allein im Bad waren nicht mehr drin. Ich musste also schweren Herzens von meinem Perfektionsdrang etwas ablassen. Gott sei Dank …

 

Kannst du das bitte genauer erklären …

 

Damals dachte ich, eine perfekt geputzte Küche ist Ausdruck eines gelungenen Lebens. Das ist natürlich völliger Blödsinn. Heute, wenn die Kinder in der Küche mit Fingerfarben malen, denke ich: It's ok. Art is messy. Life is messy. Früher war mein Leben ein Konstrukt , heute ist es echt.

 

Wie hilft Yoga dir als Mutter in diesem ganz normalen Wahnsinn?

 

Das Leben mit meinen Kindern ist wunderbar, aber auch ich komme durchaus an meine Grenzen. Yoga bietet mir meinen eigenen Raum. Ich kann die Anspannung loslassen, neue Energie auftanken und wieder bei mir ankommen. Das tut gut.

 

Du wirkst immer so klar und aufgeräumt. Was bringt dich auf die Palme?

 

Schlaumeier und Scheinheilige, die auf Deubel komm raus meinen, andere mit ihren Binsenweisheiten behelligen zu müssen. Ich schätze fundiertes Wissen, jegliches Bla-Bla ist mir zuwider.

 

Es ist so eine abgegriffene Frage: Aber wie kriegst du als zweifache Mutter, Ehefrau, Yogini, Chefin von Spirit Yoga und, und, und alles unter einen Hut?

 

Naja, das mag nach außen hin so wirken, aber all die Verpflichtungen und vor allem mein eigener Anspruch bringen mich oft genug ins straucheln. Wenn ich nicht regelmäßig Yoga praktizieren würde, würde bei mir sicher viel häufiger eine Sicherung durchbrennen. Ich kenne also das Spannungsfeld und weiß, was es braucht, um immer wieder bei mir zu Hause anzukommen. Meine persönliche Auseinandersetzung mit Yoga und dem Leben, hilft mir naürlich auch sehr bei der Gestaltung meines Unterrichts.

 

Eine Frage von Frau zu Frau: Deine „neue“ Kurzhaar-Frisur, wie kam es dazu?

 

Früher habe ich fast jeden Tag mit hochrotem Kopf mit einem Volumenschaumfestiger meine dünnen Haare geföhnt. Das war mir irgendwann zu blöd. Mit den kurzen Haaren fühle ich mich viel wohler und leiden mag ich es auch.

 

Dir steht ein spannender Herbst bevor: Du hast gerade ein neues Buch geschrieben, das am 25.9. herauskommt. Wovon handelt es?

 

„Spirit Yoga: Aufrecht, stark und klar im Leben“ heißt das Buch. Es beschreibt, was die Spirit Yoga-Philosophie eigentlich auszeichnet, wofür ich in der Yogawelt stehe und warum ich glaube, dass Yoga für unseren Kulturkreis übersetzt werden sollte. Ich werde im Herbst 50 Jahre alt. Das Buch ist mein Lebenswerk.

Vielen Dank für das Interview, liebe Patricia!

Patricia Thielemann  im Interview  MOMazing Yoga Mama Mami Blog

Mehr zu Patricia

Der folgende Text enthält Werbelinks.

  • Am besten lernst du Patricia in ihren Yogastunden bei Spirit Yoga in Berlin oder während einer ihrer Workshops oder Teacher Trainings kennen.

 

  • Solltest du dazu keine Gelegenheit haben, kannst du mit ihr auch online auf YogaEasy üben. Folge dem Link um als Neukunde bis zum 1. September zwei Wochen gratis zu üben! Begeistert bin ich vom aktuellen Spirit Yoga Programm: „Yoga der vier Elemente“ in dem dich vier Spirit Yoga Lehrer vier Tage durch sehr inspirierende Yogastunden führen. www.yogaeasy.de/momazing_zeitfuermich

 

 

  • Solltest du ein Baby erwarten, sind folgende DVD und folgendes Buch sehr gute Begleiter durch diese besondere Zeit der Veränderung. Kurz-Rezensionen dazu findest du hier!

 

 

 

 

 

  • Nach dem Wochenbett findest du mit dieser DVD Schritt für Schritt in deinen Körper zurück und lernst, mit und ohne dein Baby abzuschalten und Energie zu tanken:

 

 

 

 

 Fotos: Spirit Yoga

 

 


Dir gefällt, was Du gelesen hast? Dann teil es!


Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Hanna Muck (Freitag, 18 August 2017 00:24)

    Patricia Thielemann hat auch mich mit ihrer DVD durch meine Schwangerschaft begleitet. Ich finde es sehr schön, hier mehr über sie zu erfahren. Ihr neues Buch habe ich schon vorgemerkt! Schade, dass ich nicht in Berlin lebe, ich wäre Stammgast in ihrem Studio!

  • #2

    Kathrin (Montag, 21 August 2017 17:55)

    Liebe Hanna,
    vielen Dank für deine Worte! Dann geht es dir ja genau wie mir!
    Mamasté,
    Kathrin

  • #3

    Christina (Montag, 21 August 2017 18:55)

    Hey,

    ein ganz tolles Interview mit klasse Tipps.
    Kann ich nur weiterempfehlen! Toll die Frau mal hinter den DVDs kennen zu lernen :)

    GLG
    Christina